Arbeiten sie wo immer sie möchten, mit der Virtuellen Telefonanlage kein Problem

Das Internet macht es möglich nahezu von jedem Ort der Welt sich mit dem Firmennetzwert zu verbinden um dann darüber Daten aus zu tauschen, mit den Kollegen zu kommunizieren, telefonieren oder einfach nur zu chatten. Warum dies dann nicht auch bei der Sprachkommunikation anwenden?

Eine klassische Telefonanlage ist schon bei der ersten Inbetriebnahme veraltet. Manche Funktionen können noch per Firmware-Update nachträglich hinzukommen, aber im Großen und Ganzen sind die technischen Möglichkeiten ausgeschöpft.

Anders Cloud-Telefonanlagen: Sie wachsen mit der Anzahl der Mitarbeiter mit und können an spezielle Anforderungen angepasst werden. So ist es vergleichsweise wenig aufwändig, Niederlassungen oder Heimarbeiter in die betriebliche Kommunikation einzubinden. Anrufe können dann einfacher angenommen oder weitergeleitet werden. Und selbst das Controlling kann sich freuen. Denn die Kosten können nach Niederlassungen getrennt werden.

Eine Cloud Telefonanlage wächst mit den Aufgaben und Mitarbeitern, wird im Rechenzentrum dies Anbieters betrieben, verbraucht werder Strom bei ihnen noch benötigen sie Wartungspersonal für Firmware Updates oder dergleichen. Dies wird ebenso zentral vom Anbieter geregelt wie auch die Backuplösung bei Ausfall der Anlage. 

Also warum noch eine lokale Anlage in den eigenen Räumen betreiben?

Mobilität richtig erleben, das garantiert die Anlage von foncloud. Als Endgerät können sie eine App für ihr Smartphone oder mobiles Gerät wie Tablet oder Notebook nutzen. Nutzen sie SIP Endgeräte so können diese überall auf der Welt in ihre Telefonanlage eingebunden werden, einfach mit dem Netzwerk, welches mit dem Internet verbunden ist, verbinden und schon telefonieren sie kostenfrei in ihrer Firma und zu äußerst günstigen Minutenpreisen und dies sekundenganau abgerechnet.

 

Im Büro nutzen sie dann wie gewohnt z.Bsp. Tischtelefone von snom, Yealink oder einem anderen der empfohlenen Hersteller. Je nachdem welche Ansprüche sie an die Anlage stellen wählen sie das Endgerät. Benötigen sie eine bestimmte Anzahl von Besetztlampenfelder, frei belegbaren Funktionstasten, HeadSet Anschluss, wir finden für jede Anwendung das passende Gerät. Über das BLF, Besetztlampenfeld, erkennen sie welcher Kollege im Gespräch ist oder verbinden ein Gespräch per Tastendruck zu ihm- wie bei einer herkömmlichen Anlage bei ihnen im Keller.

Eine Fax to Mail Funktion wird genauso mitgeliefert wie eine individuell besprechbare Voicemail für jede Nebenstelle. Automatisch zeitgesteuerte Umleitungen, z.Bsp. nach Geschäftsschluss auf die zentrale Mailbox, ist nur ein weiteres nützliches Feature. Die Anrufe auf der Sprachbox können sie sich dann auch per Mail als wave Datei senden lassen.

Weitere Fragen?

ihr  Telefonspezialist,
wir distribuieren VoIP Lösungen
Anrufen
Email
Info